Find us

Naglergasse 25/2
1010 Wien

Cello

Aleksander Simic

In Österreich in eine Musikerfamilie hineingeboren, begann Aleksander (17) im Alter von fünf Jahren mit seiner Mutter, Solocellistin des Kärntner Symphonieorchesters, Violoncello zu spielen. Als Gewinner nationaler und internationaler Musikwettbewerbe und renommierter Sonderpreise gilt Aleksander Simic als eines der markantesten Wunderkinder seiner Generation in Mittelosteuropa und wurde von der führenden ungarischen Musikzeitschrift Fidelio als "junger Musiker mit außergewöhnlichem Talent" bezeichnet. Aleksander Simic besucht derzeit die Klasse "Exceptional Young Talents" von Istvan Vardai an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.

P. I. Tchaikowsky Rokoko Variationen, 7 Variationen
Der Auftritt bei der Audition zur Goldenen Note 2021:
Jetzt am ORF-Publikumsvoting teilnehmen